Zurück     Das Schiff     e-mail

 

Joyce Saison 2020

 
1. August 2020
Golfo Aranci
Nach Olbia genau die richtige Bucht um den 1.August gemütlich zu feiern. Das Städtchen ist traumhaft schön und sehr gepflegt. Golfo-Aranci muss ein beliebtes Ferienziel für Schweizer sein. In den Restaurants hört man immer wieder bekannte Dialekte. Hier bleiben wir noch ein paar Tage, bevor wir zu unserem nächsten Ort, dem Naturschutzgebiet Maddalena-Archipel weiterziehen.
 
 
27. Juli 2020
Olbia
Wie letzten Herbst konnten wir an der Stadtmauer in Olbia fest machen. Er ist leider nicht bewacht, dafür gratis. Das heisst alles immer schliessen und die Alarme einstellen.
Für die Reise nach Sardinien haben wir jetzt einen konkreten Plan. Knieli kommt am 24. August für zwei Wochen. Da freuen wir uns! Treff- Punkt Menorca Mahon. Jetzt hoffen wir das das Wetter für die Überfahrt auch perfekt ist.  Aber das geht ja noch einen Moment.
 

 
 
22. Juli 2020
Marina Arbatax
In der Zwischenzeit haben wir in der Marina von Corallo übernachtet, haben einen Abend in der Bucht von Porto Frailis geankert und sind jetzt in der Marina Arbatax. Das Bild unten links oder besser backbord ist in Frailis. Ja ich weiss so ein ähnliches Foto habe ich schon mal gepostet. Aber es sieht soo geil aus! Wer hat bei diesem Anblick nicht Lust ein Bad zu nehmen. Als wir das letzte Jahr hier waren, hatten die vielen Quallen diesen Gedanken gleich vernichtet.
 
 
 
18. Juli 2020
Defekter Boiler
Geschafft ! Der defekte Boiler ist ersetzt. Sogar drei Tage vor der Planung. Da konnten wir heute Morgen die Marina Sant'Elmo verlassen und in die Bucht vor Villasimius segeln. Es wurde ein schöner Segeltag mit viel Wind, obwohl der Wetterbericht voraussagte das heute Flaute sei.
 
13. Juli 2020
Cagliari Marina di Sant'Elmo
Anfangs Saison fragen wir uns, was geht in diesem Jahr alles kaputt? Denn Yachten sind schwimmende Baustellen. Das können die meisten Bootsbesitzer bestätigen. Mit diesem Wissen Ärgert man sich dann nicht mehr sehr, wenn es wieder passiert.
Wir haben schon den ersten Fall! Der Boiler verursachte einen Kurzschluss und legte gleich den ganzen Steg lahm. In der Marina di Sant Èlmo hatten wir letztes Jahr mit den Mechaniker vom Kühlschrank-Kompressor schlechte Erfahrungen gemacht. Deshalb entschloss ich das Ding selber zu ersetzen und wir haben einen neuen Boiler im Yachtshop bestellt. Das heisst für uns wir bleiben noch eine Woche hier, da es 7 Tage dauert, bis das Teil geliefert wird.

Ist ja eigentlich keine Straffe.

 
9. Juli 2020
Teulada Bucht
Juhu.. endlich geht es los. Der Mistral ist vorbei und trotz Prognosen, (null Wind) konnten wir mindestens die halbe Strecke mit dem Genacker Richtung Teulada segeln. Den Hafen von Teulada liessen wir links liegen und Ankerten in der traumhaften Bucht Porticciolo di Budel nebenan.
Es ist so schön hier, dass wir uns entschlossen am nächsten Morgen noch nicht nach Cagliari zu segeln und die Bucht einen Tag zu geniessen.
 
5. Juli 2020
Immer noch Carloforte

Mit der Marina haben wir abgerechnet und alle Kosten vom Winter beglichen. Jetzt geht es los Richtung Cagliari!
Das war eigentlich der Plan. Doch der  Wetterbericht stimmte uns kurzer Hand um, denn der  Mistral bläst mindestens noch bis Mittwoch. Das brauchen wir ja nicht wirklich. Also kurz entschlossen, wir bleiben da und radeln zu unserem lieblings Strand.
Zudem haben die Biker die Insel für den heutigen Sonntag  zu einem Motorradtreffen ausgewählt. Da war einiges los, samt ein wenig Biker- Erinnerungen.
 
      
 
30. Juni 2020
Wir haben es überhaupt nicht eilig. Es ist soo schön hier. Auch jeden Tag wo wir länger bleiben wird unsere Joyce immer schöner ( putz putz... und ab und zu machen wir eine Velo-Tour)
Die Italiener nehmen es mit der Maskenpflicht ziemlich streng. Um ein Restaurant zu betreten oder es zu verlassen, müssen wir eine Maske anziehen. Viele Italiener  tragen leider die Masken meist nur um den Mund und die Nase ist frei. Da nützt die Action nicht viel. Auch werden die Dinger selten ersetzt :-)
Wer dran glaubt .......  
 
      
 
28. Juni 2020
Endlich Carloforte
Der Flug ging reibungslos ausser eben die Prozedur mit der Maske. Aber es war auszuhalten. In Carloforte angekommen, wurde uns gesagt, dass sie auf der Insel di San Pietro noch keine Ansteckungen hatten. Supi!
Unsere Joyce sah richtig gut aus und alle Aufträge wurden ausgeführt. Es ist zu hoffen, dass sich der erste Eindruck auch beim Segeln bestätigt. Ich glaube fest daran!
Wenn die Joyce aus dem Winterschlaf geholt wird, scheint es wie immer als würden wir von den Arbeiten überwältigt und wir sehen kein Ende. So fangen wir an, irgend was zu verstauen oder einzurichten und der Überblick kommt dann automatisch. Diesmal dauerte es 3 Tage.
 

Da haben wir doch ein Bierchen verdient.
 
 
14. Juni 2020
Am 24. Juni haben wir einen Flug mit Alitalia via Rom nach Cagliari. Dort bringt uns ein Bus nach Portovesme zur Fähre nach Carloforte.

.....und erstes Lebenszeichen von Joyce

    

 
20. Mai 2020
Die Wartezeit zeichnet sich ab, als sollte sie bald ein Ende haben. Ich denke so anfangs Juli.  Oder eventuell noch ein bisschen früher.          
        

                  

13. Mai 2020
Zufikon

Yee Yee... 
Im Netz haben wir ein Bild von unserer Marina gefunden!!

Da kommt echt Stimmung auf, unsere Joyce nach über einem halben Jahr wieder zu sehen.
Sie schwimmt! und die Blache scheint auch intakt zu sein :-)

Hoffentlich machen die Grenzen bald auf und wir können wieder auf unser Schiff.

       
 

 

 
7. Mai 2020
Zufikon - Marina Chez Mäge

Geplant war eigentlich am 15. April mit Knieli, Guido & Urs ein Herrentörn auf Sardinien.
Wie alle Reisenden mussten auch wir unsere Törns verschieben oder absagen.  Aber ich hoffe wir können den Herrentörn nächstes Jahr wiederholen. In der langen Zeit, in der Quarantäne versuche ich es mit einem neuen Hobby. Fliegen mit einer Drohne! Es war aber nicht ganz so einfach, wie ich es mir vorgestellt hatte. :-)  Neben den Flugübungen brauchte es auch noch einen Pilotenschein und die Registrierung der Drohne. Wenn man sie dann einwenig im Griff hat, gibt es sensationelle Aufnahmen. Ich bin gespannt auf die kommende Saison, wenn sie noch kommen sollte! Die Idee währe auch über die Häfen zu fliegen um zu schauen ob es freie Anlege-Plätze für die Joyce hat. Mal sehen ob das funktioniert :-)